Restaurants in Köln: Diese 14 asiatischen Restaurants sind einen Besuch wert

Von

Im Zhing-Sam-Restaurant werden asiatische Gerichte präzise zubereitet.

Im Zhing-Sam-Restaurant werden asiatische Gerichte präzise zubereitet.

Foto:

Martina Goyert

„Thai-Food“ (Altstadt-Nord)

Die Garküche am Ring, wo die Maastrichter Straße ins Belgische Viertel führt, ist mit wenigen Tischen betriebsam und nett. Wenn zum Platz hin die ganze Fensterfront geöffnet wird, entfaltet der kleine Laden namens Thai Food sogar einen frischen Charme – wie auch die Gerichte.

Hinter Gai Pnad Kaprao verbirgt sich Hähnchen in scharfer Sauce mit Basilikum. Tatsächlich bringen Zwiebel und Paprika eine schöne Süße in die aufsteigende Hitze. Gekennzeichnet mit zwei Pfefferschoten ist das Hähnchen tatsächlich schärfer als Gaeng Phed Nuea – das Rind mit Thai-Curry und Gemüse. Beides schmeckt frisch mit vielen Bohnen und Zucchini.

Das Thai Food versteht sich selbst nicht als üblicher Imbissbetrieb, sondern viel mehr als thailändisches Spezialitätenrestaurant mit Imbiss-Preisen. In einem Lokal, in dem die Hauptgerichte keine zehn Euro kosten, ist das auch nicht gelogen. (Eva Reik)

Adresse: Hohenzollernring 27, 50672  Köln 0221 27799579

Öffnungszeiten: Mo-So 10-23 Uhr

Weitere Informationen finden Sie hier.

(**Wir haben die Einrichtung zuletzt besucht im Juli 2016)


  1. „Thai-Food“ (Altstadt-Nord)
  2. „Thai-Haus“  (Neustadt-Süd)
  3. „Krua-Thai“ Imbiss (Neustadt-Süd)
  4. „A-roy D“ Imbiss (Ehrenfeld)
  5. „Pik Thai“ Imbiss (Altstadt-Süd)
  6. „You You Noodle House“ (Neustadt-Süd)
  7. Asien-Shop (Altstadt-Süd)
  8. „LU Vietnamese“ (Neustadt-Süd)
  9. „Nikko“ (Lindenthal)
  10. „Daikan“ (Altstadt-Nord)
  11. „Joie Viet“ (Neustadt-Süd)
  12. „Meat.ing“ (Altstadt-Süd)
  13. Zhing-Sam (Südstadt)
  14. Kaizen (Belgisches Viertel)