Frühstücken in Köln: In diesen 20 Cafés und Restaurants gibt es leckeren Brunch

Von Laura Klemens

café jakubowski

Das Café Jakubowski in Köln Mülheim

Foto:

Café Jakubowski

Es gibt wohl kaum einen besseren Start in den Tag als mit einem leckeren Frühstück, oder besser noch mit einem ausgiebigen Brunch. In Köln locken zahlreiche Cafés und Restaurants mit ihren Brunch-Angeboten - wir stellen 20 davon vor.

Haben Sie noch weitere Brunch-Tipps? Dann können Sie uns gerne eine E-Mail schreiben an ksta-freizeit@dumont.de

„Ecco“ in der Südstadt

Bild vergrößern ecco von vorne

Das Ecco in der Südstadt hat auch viele Platz im Außenbereich.

Foto:

Laura Klemens

Das Restaurant „Ecco“ an der Severinstorburg ist bekannt für sein reichhaltiges, veganes und vegetarisches Brunch-Angebot: Warmes Gemüse, Salate, Brot oder auch Dessert – hier wird so ziemlich jeder fündig. Und zwar jeden Tag. Auch glutenfreie Speisen sind im Angebot. Das Buffet sieht jeden Tag ein bisschen anders aus. Ein Orangensaft ist im Preis enthalten. Der Brunch kostet wochentags 14,90 Euro, am Wochenende 18,90 Euro. Günstiger wird es beim Speed-Brunch (10,90 Euro wochentags, am Wochenende und an Feiertagen 14,90 Euro) – allerdings darf dann auch nur eine Stunde lang geschlemmt werden.

Adresse:Kartäuserwall 7-11, 50678 Köln

Öffnungszeiten:Montag bis Sonntag 10 bis 24 Uhr, Brunch von 10 bis 15 Uhr, Samstag und Sonntag tagsüber nur Brunch

ecco-restaurant.de

„Café Jakubowski“ in Mülheim

Bild vergrößern cafe jakubowski Laura Klemens

Café Jakubowski auf der Schäl Sick

Foto:

Laura Klemens

Das Café Jakubowski an der Ecke Mülheimer Freiheit und Buchheimer Straße hat sich inzwischen zu einer Institution im Veedel entwickelt. Gemütlich unter dem Himmelsgemälde schlemmen ist auch beim Brunch möglich. Der Sonntags-und Feiertags-Brunch ist mittlerweile ein ziemlicher Renner. Dabei gibt es von 10 bis 14 Uhr zum Preis von 15,50 Euro kalte und warme Köstlichkeiten. Serviert werden vor allem frische Sachen, regionale Produkte und viel Bio.

Adresse:Mülheimer Freiheit 54, 51063 Köln

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9 bis 24 Uhr, Samstag 10 bis 24 Uhr, Sonntag und an Feiertagen 10 bis 19 Uhr, Brunch von 10 bis 14 Uhr (sonn- und feiertags)

www.cafe-jakubowski.de

Bracera in Bayenthal

Bild vergrößern Bracera Bayenthal

Brunch gibt es auch im Bracera auf der Goltsteinstraße.

Foto:

Laura Klemens

Im Bracera auf der bekanntesten Straße in Bayenthal werden mediterrane und kroatische Spezialitäten gekocht. Auch zu unüblichen Zeiten kann man hier warme und frisch gekochte Speisen bestellen. Wer am Nachmittag aber lieber Kuchen und Torten essen möchte, ist hier ebenfalls nicht falsch. Das Brunch-Buffet an Sonntagen besteht aus kalten und warmen, mediterranen und kroatischen Speisen. Kinder unter sechs Jahren frühstücken dann kostenfrei, ansonsten kostet der Brunch 17,50 Euro pro Person.

Adresse:  Goltsteinstraße 58, 50968 Köln

Öffnungszeiten:Dienstag bis Samstag 11:30 bis 23 Uhr, Sonntag 10:30 bis 22:30 Uhr, Brunch von 10 bis 15 Uhr (sonntags)

Bunte Burger in Ehrenfeld

Bild vergrößern BunteBurger_Koenig-Ludwig-Alpen-Burger

Der König Ludwig Alpen Burger bei „Bunte Burger“.

Foto:

Geli Klein

Burger klingt erstmal nicht nach Brunch und auch nicht nach Vegan. Doch beides gibt es hier. Denn bunte Burger ist ein rein veganes Lokal, das sonntags einen bunten Brunch anbietet. Von 10 bis 14 Uhr wird ein reichhaltiges, rein veganes Brunch Buffet versprochen. Darauf sind kalte und warme Speisen enthalten. Neben Klassikern soll es auch Superfoods geben. Pflanzliche Aufstriche, gegrilltes Gemüse, Salate, Suppen und vegane Süßspeisen runden das Angebot ab. Filterkaffee und Tee gibt es inklusive. Preis: 18,90 Euro pro Person, Kinder bis zwölf Jahre 50 Prozent ermäßigt, Kinder unter fünf frei).

Adresse: Hospeltstraße 1, 50825 Köln

Öffnungszeiten: Mittwoch und Donnerstag 17:30 bis 22:30 Uhr, Freitag 12:30-22:30, Samstag 12:30-23 Uhr, Sonntag Brunch von 10 bis 14 Uhr, danach bis 22 Uhr

www.bunteburger.de

„Café Lichtenberg“ in der Innenstadt

Bild vergrößern Clubsandwich im Café Lichtenberg.

Clubsandwich im Café Lichtenberg.

Foto:

Worring

Als opulenter Brunch wird das Angebot im Café Lichtenberg in der Innenstadt   angekündigt. Unter beeidruckenden Kronleuchtern Jeden Sonntag und an Feiertagen gibt es für 18,90 (an Feiertagen für 22,90 Euro) ein ausgiebiges Buffet, das von Obstalat über warme Gerichte und Suppen bis zu Müslis, Croissants, Wurst, Käse und anderen Leckereien, auch unterschiedlichste Salate mit Fisch und Fleisch, reicht. Um eine Reservierung wird gebeten. Für zwischendurch gibt es musikalische Unterhaltung von wechselnden Künstlern.

Adresse: Richmodstrasse 13, 50667 Köln

Öffnungszeiten:täglich von 10 bis 24 Uhr, Brunch von 10 bis 14:30 Uhr (sonn- und feiertags)

www.cafelichtenberg.de

„Maybach“ in der Innenstadt

Bild vergrößern Cafe maybach

Im Maybach kann man gemütlich draußen und drinnen essen.

Foto:

Café Maybach

Das Maybach wurde 1998 im Gebäude des ehemaligen Central-Güterbahnhofs Gereon eröffnet und ist im Sommer vor allem wegen seines schönen Biergartens beliebt. Ganz gleich, ob die Sonne scheint, zieht es die Kölner an Sonn-und Feiertagen aber auch vermehrt ins Maybach, um zu brunchen. Zur Wahl stehen Frühstücksklassiker, aber auch warme Speisen wie Lasagne und Butterspätzle. Abgerundet wird das Angebot durch verschiedene Desserts. Insgesamt 16,90 Euro kostet der Maybach-Brunch – Kinder bis 13 Jahre bekommen einen Preisnachlass.

Adresse: Maybachstraße 111, 50670 Köln

Öffnungszeit:Montag bis Freitag 12 bis 24 Uhr, Samstag 17 bis 24 Uhr, Sonntag und Feiertage 10 bis 15 Uhr, Brunch von 10 bis 15 Uhr (sonn- und feiertags)

maybach111.de

„Wartesaal“ am Dom

Bild vergrößern wartesaal dom arton krasniqi

Wartesaal am Dom

Foto:

Arton Krasniqi

Ein Brunch für Langschläfer ist das songenannte „Chill out Breakfast“, das nun nicht mehr auf den Rheinterrassen, sondern im Wartesaal stattfindet. Sonntags darf ab 12 Uhr für fünf Stunden geschlemmt werden. Zum Angebot gehören neben Brot, Brötchen und Aufschnitt auch frisch zubereitetes Omelette, Rührei, Obst und Müsli. Unter den warmen Speisen finden sich verschiedene Fisch- und Fleischgerichte. Außerdem im Angebot: Desserts und eine Crepes-Station. Mit 24 Euro gehört der Brunch auf den ersten Blick zwar zu den teureren, allerdings sind Kaffee und Tee hier auch inklusive.

Adresse:Johannisstraße 11, 50668 Köln

Öffnungszeiten: täglich 12 bis 00:30 Uhr, Küche bis 23 Uhr, Brunch von 12 bis 17 Uhr (sonntags)

www.wartesaalamdom.org

„Osman 30“ in der Innenstadt

Bild vergrößern Osman 30

Im „Osman 30“ gibt es zum reichhaltigen Frühstücksbuffet den Domblick gratis dazu.

Foto:

Stefan Worring

Eine Brunch-Lokalität mit noch besserer Aussicht zu finden, dürfte schwierig werden. Schließlich liegt das Osman 30 in der 30. Etage und bietet einen exklusiven Blick über die Stadt. Ganz günstig ist das Brunch-Vergnügen mit 39 Euro pro Person zwar nicht, allerdings sind Kaffee, Tee und Saft inkusive. Am Buffet gib es neben Brot, Ciabatta und Croissants auch Aufschnitt, Müsli, Omelette, Bacon, Würstchen und Räucherlachs. An warmen Speisen werden verschiedene Hauptgänge mit Beilagen aus der Restaurantküche des Osman 30 geboten. Crepes, Pfannkuchen und Eier werden an Live-Kochstationen frisch gebraten. Um rechtzeitige Reservierung wird gebeten.

Adresse:Im Mediapark 8, 50670 Köln

Öffnungszeiten:Montag bis Donnerstag 18:30 bis 24 Uhr, Freitag und Samstag 18:30 bis 22:30 Uhr, Sonntag 11 bis 14 Uhr (Brunch), 18:30 bis 22 Uhr

www.osman-cologne.de

„Brasserie Fou“ in der Altstadt-Nord

Bild vergrößern picknick rezepte brasserie fou stefan worring

Die Küche der Brasserie Fou entwirft gern neue Rezepte.

Foto:

Stefan Worring

Ein Brunch der Luxus-Klasse wird in der Brasserie Fou des Marriot Hotels angeboten. Er richtet sich vor allem an Eltern: Dank der Kinderbetreuung können Mama und Papa endlich einmal durchatmen und das spezielle Kinderbuffet sorgt dafür, dass auch der Nachwuchs zufrieden ist. Mit 49 Euro pro Person ist der Brunch zwar kein günstiges Vergnügen, aber eben auch ein besonderes: Im Preis inbegriffen sind ein Glas Crémant, Softdrinks, Kaffee, Tee, Bier und Hauswein. Passend zum Brasserie-Ambiente werden französische Spezialitäten angeboten: Quiche, Austern und Crevetten, Ente, Käse und Mousse zum Beispiel. Kinder bis sechs Jahre müssen nichts bezahlen, bis zwölf Jahre gibt es 50 Prozent Ermäßigung. Eine Reservierung vorab ist erforderlich.

Adresse: Johannisstraße 76-80, 50668 Köln

Öffnungszeiten: (Frühstück) Montag bis Freitag: 6.30 bis 11 Uhr, Samstag und Sonntag 7 bis 11 Uhr, Mittagessen: Montag bis Samstag 12 bis 15 Uhr, Abendessen: Montag bis Samstag 18 bis 23 Uhr, Brunch: Sonntag 12.30 bis 15.30

www.marriott.de

„XII Apostel“ in der Innenstadt

Bild vergrößern XII Apostel

Das Restaurant „XII Apostel“ wurde als Pallazzo -​ mit dunkler Holz­ver­tä­fe­lung, Kron­leuch­tern an der Decke und roten Vorhängen an den Fenstern eingerichtet.

Foto:

Michael Bause

Samtvorhänge, Kronleuchter und Fesken an der Decke - das XII Apostel wirkt im Stil eines italienischen Palazzos. Passend zum Ambiente wartet der sonntägliche Brunch mit italienischen Leckereien auf. Melone mit Parmaschinken, Mozzarella Caprese sowie unterschiedliche italienische Wurst- oder Salamisorten gehören ebenso zum Angebot wie die üblichen Brunch-Klassiker – also Obst, Eier, Speck, Müsli und sogar Fisch ist dabei. Ab 12 Uhr wird das Buffet schließlich um warme Speisen ergänzt: Es gibt Suppe, Fisch, Fleisch und natürlich Pasta. All das mit verschiedenen Beilagen. Den süßen Abschluss bilden die Desserts. 21,90 Euro kostet der Sonntags-Brunch im XII Apostel, bei dem ein Glas Prosecco oder Orangensaft bereits enthalten ist.

Adresse: Heumarkt 68-72, 50667 Köln

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 11.30 bis 24 Uhr, Samstag 6 bis 24 Uhr, Sonntag 10 bis 24 Uhr (Brunch: 10.30 bis 14.30 Uhr)

www.xii-apostel-koeln.de

Zur Alten Post in Dellbrück

Bild vergrößern Schokoladen Croissant auf Zeitung

Süße und herzhafte Frühstücker sollen sich am Brunch-Buffet satt essen. (Symbol)

Foto:

Laura Klemens

Viel Holz gepaar mit edlem Dekor: Gemütliche Landhausatmosphäre wartet im Restaurant Zur alten Post auf die Gäste.  Die Mischung aus saisonaler Küche und mediterranen Gerichten soll eine Bandbreite an Bedürfnissen befriedigen. Glutamat wird beim Kochen nicht verwendet. Auch beim Brunch, der jeden 1. Sonntag im Monat stattfindet, gibt es ein vielfältiges Angebot aus mediterranen Leckereien und klassischen Brunch-Spezialitäten. Ab 11 Uhr steht der Frühstücksteil bereit, ab 12 Uhr werden herzhafte und mediterrane Speisen zugefügt. Ab 13:45 Uhr warten  Desserts auf die Gäste. Der Preis beträgt 27,50 Euro, sowohl für den Sonntags-als auch den Feiertagsbrunch. Kinder bis 12 Jahre zahlen 15 Euro.

Adresse: Bergisch Gladbacher Straße 1124, 51069 Köln

Öffnungszeiten:Dienstag bis Samstag 17 bis 24 Uhr, Sonn- und Feiertage 12 bis 22:30 Uhr, Brunch an jedem 1. Sonntag im Monat von 11 bis 15 Uhr

www.zuraltenpost-dellbrueck.de

Café Noa im Belgischen Viertel

Bild vergrößern cafe noa

Das Café Noa öffnet seine Pforten um 11.30 Uhr

Foto:

Laura Klemens

Auf der Maastrichter Straße befindet sich das hippe Café Noa. Eingerichtet im Industrial Chic, wirkt es trotzdem, dank cleverer Beleuchtung, sehr gemütlich. Dass hier mit kindgerechter Ausstattung auch an die Kleinen gedacht wird, ist ein Pluspunkt. Brunch gibt es sonntags ab 11 Uhr für 13 Euro pro Person, Getränke sind nicht im Preis enthalten. Das Buffet ist wenigere, aber dafür hochwertige Produkte, darunter gute selbstgemachte Croissants und leckeren Lachs. Gegen Mittag werden Flammkuchen, Salat, Suppen und andere Mittagsleckereien hinzugefügt. Ein kleiner Wehrmutstropfen: ist es hier voll, ist es auch laut.

Adresse: Maastrichter Straße 3, 50672 Köln
Öffnungszeiten:Montag bis Freitag 11:30 bis 24 Uhr, Samstag 10 bis 24 Uhr, Sonntag 11 bis 24 Uhr - Brunch sonntags: von 11-16 Uhr

Café Noa auf Facebook anzeigen

Famillich nahe Eigelstein

Bild vergrößern famillich cafe
Foto:

Café Famillich

Von orientalisch bis mediterran, von selbstgebackenem Brot bis Pasta - beim Familienbrunch im Famillich ist allas dabei. Es gibt viele vegetarische Gerichte,  sowie eine große Auswahl an kalten und warmen Speisen. Das Credo hier lautet übrigens: Genuss für Groß und Klein. Denn die Kleinen stehen hier groß auf dem Plan. Kinder zahlen 1 Euro pro Lebensjahr, eine faire Rechnung für die Kleinen. Erwachsene kostet das Brunch 12,50 Euro. Der Kinderbereich ist mit Spielzeugen, Krabbelecke, Hängeschaukel und anderen Gadgets ausgestattet. Außerdem wird hier nicht nur sonntags gebruncht. Auch am Samstag und an Feiertagen wird das Buffet hier aufgebaut.

Wer bis zum Nachmittag bleibt, kann hausgemachte Torten und Backwaren probieren. Im Sommer ist es besonders schön auf der Sonnenterrasse.

Adresse: Im Stavenhof 5 -7, 50668 Köln
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag von 9 bis 18 Uhr, Brunch von 10 bis 14 Uhr

www.famillich.koeln

Herbrand's in Ehrenfeld

Bild vergrößern Herbrand's biergarten schmülgen
Foto:

Thilo Schmülgen

Dass man hier gut feiern kann oder im Sommer im Biergarten beim Kölsch zusammenkommen kann, ist vom Herbrand's bekannt. Aber auch das Brunch bietet eine Gelegenheit für einen Besuch in Ehrenfeld. Pro Person kostet das Brunch 19,50 Euro inklusive Filterkaffee, Bio-Tee, Milch, Kakao oder einem Glas Orangensaft. Neben einer Brot-und Brötchenauswahl plus Aufschnitt und  Dips stehen hier kalte Vorspeisen und diverse Salate, Eier, Speck, Quiche und Würstchen genauso auf dem Tisch wie Frühlingsrollen, Braten, verschiedene warme Fleischgerichte, vegane und vegetarische Gerichte, sowie Beilagen aus Reis, Pasta und Kartoffeln. An der Dessert-Station werden Waffeln und Crepes, Kuchen und Früchte serviert. Man muss reservieren.

Adresse: Herbrandstraße 21, 50825 Köln
Öffnungszeiten: Sommer: Mo bis Fr ab 16 Uhr, Samstags immer ab 13 Uhr, sonntags immer ab 10 Uhr. Brunch: Sonntag von 10 bis ca. 14 Uhr

https://herbrands.de

Haptilu

Bild vergrößern Haptilu Chai Latte

Leckerer Chai-Latte im Haptilu.

Foto:

Laura Klemens

In dem kleinen familiären Lokal hat man das Gefühl im eigenen Wohnzimmer zu sitzen und von Oma oder Mama bekocht zu werden. Es gibt nicht viele Sitzgelegenheiten hier, das Café ist klein, dafür aber sehr gemütlich. Wenn man einen Platz ergattert hat, dann kann man sich über leckeren Kaffee oder Chai und eine tolle Frühstücksauswahl freuen. Der Sonntagsbrunch funktioniert so: Nach Voranmeldung von mindestens acht Personen kann man im Haptilu  sonntags von 10:30 Uhr bis 15.00 Uhr für 19,90 Euro brunchen. Größere geschlossene Gruppen dürfen dies im Séparée. Es gibt dabei eine große Frühstücksauswahl und ab dem späten Mittag wird frischer Kuchen gereicht.

Adresse:Kartäuserhof 2, 50678 Köln
Öffnungszeiten:Di bis Fr 9 bis 16 Uhr, Sa und So 10 bis 16 Uhr, Brunch nur nach Voranmeldung ab 8 Personen sonntags von 10:30 bis 15 Uhr

www.haptilu.de

Maifeld

Bild vergrößern Frühstücken und Entspannen am Simarplatz

Frühstücken und Entspannen am Simarplatz

Foto:

Goyert

Frisch zubereitetes Rührei, Frühstücksallerlei, Salate und warme Speisen wie Schnitzelchen, gebratenes Gemüse oder Quiche gibt es beim Brunch im Maifeld in Neu-Ehrenfeld. Man kann spontan kommen, aber eine Reservierung ist empfohlen. So bekommt man vielleicht einen schönen Fensterplatz in dem gemütlichen Lokal an der Ecke mit Holztheke. Im Sommer kann man wunderbar draußen sitzen. Sonntags und an Feiertagen ist das Buffet für 14,90 Euro - Getränke sind nicht im Preis enthalten - von 10 bis 15 Uhr zu bekommen.

Adresse: Simarplatz 10, 50825 Neu-Ehrenfeld
Öffnungszeiten: Mo bis Fr ab 11:30 Uhr, Sa, So und an Feiertagen ab 10 Uhr, Brunch: Sonntag und feiertags von 10 bis 15 Uhr

http://maifeld-koeln.de

Filos

Bild vergrößern filos innen

Ein Blick ins Filos auf der Merowingerstraße

Foto:

Laura Klemens

Der Slogan dieser Institution in der Südstadt sagt schon einiges aus:  „Wer das Filos nicht kennt, hat die Südstadt verpennt!" Und es stimmt, zumindest den Namen hat hier wohl jeder schon einmal gehört. Unter der Woche hat das Filos eine große Frühstückskarte mit einem extra Veedels-Frühstück im Angebot. Neben dem Frühstücksangebot soll man sich hier an Sonn- und Feiertagen von 10 bis 14 Uhr für 12,80 Euro am Brunch-Büffet satt essen können: es gibt eine kalte Platte und ein bis zwei warme Speisen plus Beilagen, meistens mit mediterranem Touch. Wirklich bekannt ist das Lokal aber eher zum Kaffee-oder Kölschtrinken. Dabei kann man den  Südstadt-Flair - am besten draußen auf der Terrasse - genießen.

Adresse: Merowingerstraße 42, 50677 Köln
Öffnungszeiten: Brunch: Sonntag und feiertags von 10 bis 14 Uhr

http://filoskoeln.de

Club Astoria

Bild vergrößern club astoria Worring

Club Astoria

Foto:

Stefan Worring

Ein Brunch der gehobeneren Preisklasse ist das Sunday-Brunch im Club Astoria, das als Kombination von Frühstück, Mittagessen, Frontcooking-Station und süßer Verführung wie hausgemachten Waffeln angekündigt wird. Auch Austern und Fischspezialitäten stehen hier auf dem Brunch-Programm. Im Herzen des Stadtwaldes mit Blick auf den Adenauer Weiher können die Gäste des Brunches sonntags und an Feiertagen für 41 Euro inklusive Prosecco, Filter-Kaffee, Tee und Säften ordentlich schlemmen. Kinder von 4 bis 12 Jahren zahlen die Hälfte, noch Kleinere werden eingeladen.

Adresse: Guts-Muths-Weg 3, 50933 Köln
ÖffnungszeitenRestaurant: Di bis Sa 12 bis 24 Uhr, Küche bis 21:15 Uhr, kleine Karte: 14:30 bis 17 Uhr, Montag ist Ruhetag, Brunch sonntags und an Feiertagen von 10:30 bis 14:30 Uhr

www.club-astoria.eu

Café Walter

Bild vergrößern cafe walter innen Laura

Das Café Walter in der Südstadt

Foto:

Laura Klemens

Jeden ersten Sonntag im Monat darf auch im kleinen Café Walter in der Südstadt gebruncht werden. Auf der Theke werden Leckereien wie frisches Rührei und Waffeln kredenzt. Dann muss man nur noch eine der bunt zusammengewürfelten Sitzgelegenheiten erwischen und kann es sich gemütlich machen. Bei schönem Wetter kann man hier auch draußen sitzen. Seit einiger Zeit gibt es für Kinder auch Spiezeug im Walter.  Reservierungen sind auch hier erforderlich. Wer tagsüber kommt, kann sich an einem der leckeren Kuchen gütlich tun.

Adresse: An der Bottmühle 13, 50678 Köln
Öffnungszeiten:10 bis 19 Uhr, Montag ist Ruhetag, Brunch jeden ersten Sonntag im Monat von 11 bis 14 Uhr

Auf Facebook anzeigen

Excelsior Hotel Ernst

Bild vergrößern Die Sanierung am und im Excelsior Hotel Ernst ist abgeschlossen.

Die Sanierung am und im Excelsior Hotel Ernst ist abgeschlossen.

Foto:

Goyert

An ausgewählten Terminen findet auch im Excelsior Hotel Ernst, eine noble Adresse in Köln, ein Brunch statt. Er ist mit Abstand der teuerste auf der Liste, beinhaltet aber auch Klaviermusik und Köstlichkeiten wie Sonntagsbraten, Austern und exquisiten Käse. Das Angebot wird durch dem Motto entsprechende Komponenten ergänzt. Wasser, frisch gepresste Säfte, Kaffee und Tee, heiße Schokolade, Rot-und Weißwein, sowie Bier sind im Preis enthalten. Kinder bis zum 5. Lebensjahr zahlen nichts, vom 6. bis 15. Lebensjahr zahlen sie 3 Euro pro Lebensjahr.

Piano Brunch: 74 Euro, 94 Euro inklusive Champagner

16. Juni 2019: Sommer, Sonne, Sonnenschein
29. September 2019: Herbstgenussbrunch
13. Oktober 2019: Oktoberfestbrunch
10., 17., 24., November 2019: Thanksgivingbrunch

Feiertagsbrunch: 98 Euro, 118 Euro inklusive Champagner

9. Juni 2019: Pfingstbrunch
25. und 26. Dezember 2019: Weihnachtsbrunch
1. Januar 2020: Neujahrsbrunch 2020

Adventsbrunch: 90 Euro, 110 Euro inklusive Champagner

1., 8., 15. und 22. Dezember 2019

Adresse: Trankgasse 1-5, 50667 Köln, Reservieren unter 0221 2701
Öffnungszeiten: Brunch findet zwischen 12 und 15 Uhr statt

https://www.excelsiorhotelernst.com/highlights/brunch.html

  1. In diesen 20 Cafés und Restaurants gibt es leckeren Brunch
  2. Weitere Restaurants in Köln